Individuelle Beratung und Begleitung von Menschen durch individuelle, bedürfnisgerechte und
modular konzipierte Angebote für eine nachhaltige psychische wie auch physische Stabilität.

Vorschau

SQS-Schulung

Vertiefungsseminar Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) im Kontext zur ISO 45001:2018

Buchen Sie ein in-house Seminar. Referentin: M.Th. Hofmann      

Anmeldung bei der SQS oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

  

 wie geht es dir

Kooperation BGM Forum Schweiz / Pro Mente Sana: Broschüre als PDF

 

Interview zu Health Leadership von
Ruedi Josuran mit Hanspeter Latour

 

 

  

Das neue Buch von Ruedi Josuran von BGM Forum Schweiz:
Hier bestellen

 

Der Hype um Wertschätzung....

Veröffentlicht von am
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • 0 Kommentare

b2ap3_thumbnail_Unbenannt5-e1337188900397.png
Wertschätzung ist gefragt. Plötzlich tönt es wie abgesprochen aus allen Firmen-Lautsprechern: Wertschätzung ist entscheidend, wichtigster Teil der Firmenkultur usw. So oft, dass es einige gibt, die es nicht mehr hören können.

Der Unternehmensberater Matthias Wölkner sagt sogar: "Der Hype um Wertschätzung ist Blödsinn". Hat er Recht ? Ich meine, es geht vor allem nicht um Methoden, Techniken, sondern um echtes Interesse
für mein Gegenüber.
Alle Techniken, Wertschätzung zu zeigen, sind nutzlos, wenn dahinter nicht die passende Haltung und Einstellung steht.
Wölkner spricht mir aus dem Herzen wenn er meint: "Die Grundeinstellung ist entscheidend.
Es geht darum, ein Umfeld zu schafen, in dem jeder wachsen kann". Kind, Partner, Mitarbeiter, Chefin usw.

Echte Wertschätzung erfordert echte "Wert-Schätzung". Deshalb funktionieren  Worthülsen und Lippenbekenntnisse nicht. Es fehlt dann meist die erforderliche Authentizität der Mitteilung. Im Begriff des "Respekts" steckt das Lateinische Wort für Betrachten ("spectare").
Es kommt also auf das genaue Hinsehen an bzw. aus der Sicht des anderen um das Gefühl, wahrgenommen worden zu sein.
Im Kern geht es darum, auch Kommunikation angstfrei und vertrauensvoll zu gestalten. Gelingende Kommunikation braucht Zeit und echtes Interesse am Gegenüber als ganzem Menschen – mit all seinen Wünschen, Bedürfnissen, Ängsten, Sorgen, Nöten

Habe ich heute andere andere Menschen im Wachstum eher gefördert oder nicht ?

Bewerte diesen Beitrag:
5

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast Dienstag, 29 November 2022